Elternbriefe

 

Elternbrief / April 2019

Liebe Eltern,                                                                      Endingen, 8. April 2019

am Freitag ist der letzte Schultag vor den Osterferien. Wir beginnen wieder gemeinsam am 29. April nach dem Stundenplan.

Die Grundschulempfehlung liegt hinter uns. Das ist immer eine spannende und bewegende Zeit. Alle Beteiligten sind froh, wenn diese „Hürde“ genommen ist. Die Kinder der vierten Klasse berichten schon von ihren neuen Schulen und sind gespannt, was kommen wird.

Der Förderverein wird unsere Schule wieder auf dem diesjährigen Büchermarkt vertreten. Er bittet um Buchspenden, die in der Schule abgegeben werden können. Wann das sein wird, wird Ihnen noch bekanntgegeben. Gerne können Sie jetzt schon mit dem Sammeln beginnenJ. Herzlichen Dank.

Jetzt am Mittwoch beginnen die „ Endinger Erkundungstage“. In diesen Tagen (10./11./12. April)) werden unsere Schülerinnen und Schüler in Endingen mit ihren LehrerInnen unterwegs sein um zu unterschiedlichen Themen  zu „forschen“.  Vielen Dank allen externen Experten, die sich Zeit für unsere Kinder nehmen. Danke auch den Begleitpersonen für  Ihre Bereitschaft uns bei den einzelnen Lerngängen zu unterstützen. Wir hoffen auf gutes Wetter. Wichtig ist, wie Sie sicher schon aus den Klassenbriefen entnommen haben, dass Ihr Kind wetterfeste Kleidung trägt, Vesper und Trinken dabei hat, zusätzlich zu den Materialien, die für die Erkundungstage gebraucht werden. Der Unterricht beginnt in diesen Tagen zur zweiten Stunde (8.15 Uhr) und endet mit der 5. Stunde (11.55 Uhr).

Wie Sie sicher aus der Presse entnommen haben, ist unsere Frau Nutto schon 40 Jahre im Schuldienst. Das Kollegium feierte Ihre „Jubilarin“ in einer kleinen Feierstunde. Die engagierte Pädagogin erzählte ein wenig aus dem „Nähkästchen“ und von ihrem Werdegang. Sie bekam vom Land Baden-Württemberg eine Urkunde und einen schönen Blumenstrauß von der Schule. Wir gratulieren ihr sehr herzlich und wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren beruflichen Lebensweg.

Nun wünsche ich Ihnen, auch im Namen von Frau Nutto und dem ganzen Lehrerkollegium, eine gute Zeit.

Herzliche Grüße

M. Eschbach

 

Elternbrief / Februar 2019

Liebe Eltern,

die „Fasnets-Ferien“ stehen an. Die meisten Kinder freuen sich auf die „Fasnet“ und wir werden am „schmutzigen Dunschdig“ in der Schule närrisches Treiben haben.

Wie jedes Jahr verweise ich auf den Ablauf: „Am Fastnachtsdonnerstag beginnt der Unterricht für alle Klassen um 8.15 Uhr. Die Kinder dürfen verkleidet in die Schule kommen. Bitte achten Sie darauf, dass die „Gewehre der Cowboys, Polizisten und…“ nicht geladen sind, und die „Waffen von Indianern und….“ nicht verletzen können. Vielen Dank dafür. Der Unterricht endet an diesem Tag um 11.55 Uhr. Der Mittagstisch und die Hausaufgabenbetreuung finden an diesem  Tag wie gewohnt statt. Falls Ihr Kind nicht daran teilnimmt, denken Sie rechtzeitig ans Abmelden für diesen Tag.“

Allen die Fastnacht feiern, wünschen wir an dieser Stelle                                                                             „e glickseligi Fasnet“.

Wir haben Fastnachtsferien vom 1. März bis Sonntag 10. März.  Der Unterricht beginnt wieder am Montag, den 11. März nach Stundenplan.

Frau Andritzke bittet um folgende Hinweise:

Anmeldungen zur Osterferienbetreuung, die nach dem 15.02.19 eingehen, kommen auf eine Warteliste und erhalten keine grundsätzliche Zusage.    Nach den Fastnachtsferien kommt die Anmeldung zur Sommerferienbetreuung.

Der Förderverein der Grundschule hat ein neues Vorstandsteam gewählt. Neu ist auch die Informationstafel des Fördervereins in der Grundschule. Diese wurde mit großer Kreativität wunderschön gestaltet. Nicht nur deswegen lohnt sich ein Blick auf die Infotafel. Sie finden dort jederzeit Informationen zu den Aktionen des Fördervereins. Vielen Dank für die Gestaltung von Seiten der Schule.

Die Schulgemeinschaft hat eine sehr intensive Zeit gemeinsam durchlebt. Der Tod von unserer Frau Wette hat uns alle sehr traurig gemacht. Das Kollegium, unterstützt durch Herrn Mattes, hat diese Zeit mit den Kindern gestaltet. Die Trauerfeier in der Schule half den Kindern sichtlich loszulassen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für ihren besonderen Einsatz.

Bitte achten Sie konsequenter darauf und sprechen Sie mit Ihrem Kind, dass es nach Schulschluss direkt nach Hause geht. Es verbleiben immer wieder Kinder auf dem Schulhof, um noch gemeinsam zu spielen. Leider ist das nicht möglich, da die Kinder nach Schulschluss nicht mehr beaufsichtigt werden.

Herzliche Grüße, auch im Namen des Kollegiums,

M. Eschbach                     I. Nutto